Aktuelles

17.09.2019

Schweizer Meister 2019

Röbi Eberle

10.09.2019

Glarner Einzelmeisterschaft 2019

Florian Fischli holt sich den Titel!

09.09.2019

Glarner Einzelmeisterschaft 2019 - Resultate online

Wer holte sich den Titel beim Nachwuchs?

05.09.2019

Final 2019 Schweizer Gruppenmeisterschaft Gewehr 300 Meter

Bei den zwei Glarner Finalisten bleibt der Exploit aus

2. Hauptrunde Schweizer Gruppenmeisterschaft 300 Meter


2. Hauptrunde Schweizer Gruppenmeisterschaft 300 Meter



Nach zwei Hauptrunden in den Schweizer Gruppenmeisterschaften Gewehr 300m verbleiben drei Glarner Teams im Rennen, zwei im Feld A bei den Sportgewehren und eine im Feld D.

Niederurnen hält sich hartnäckig
Niederurnen Stand im Feld A hält die Finalchancen weiter aufrecht. Normalerweise machen sie im Feld E von sich reden, heuer einmal bei den Sportgewehren. Sie machten es der Konkurrenz in Kombination Nr. 19 nicht einfach und erreichten wiederum ein solides Resultat. Andreas Widmer ist Höchster der Niederurner mit 195 vor Reni Wiederkehr mit 192, Hans Wäckerli und Matthias Simitz mit je 191. Roland Weyermann mit 187 schliesst die Gruppe, total 955. Ein heisses Resultat. Mit etwas Glück kann es reichen fürs Weiterkommen. Und dieses Quäntchen Glück haben sie bis anhin gepachtet die Niederurner. Zweiter Platz hinter der SG Rafz (957), aber vor Ruswil (950) bedeutet die Qualifikation für die dritte und letzte Hauptrunde. Ob der Weg so weitergehen mag?

Linthal-Auen 1 weiter makellos
Der Glarner Meister schiesst weiterhin auf einem hohen Niveau und konnte sich gegenüber Runde eins nochmals um vier Punkte steigern. Das Total von 962 Zählern reicht wiederum für den Sieg in der Kombination, 4 Punkte vor Langnau-Ilfis und deren 6 vor Arbon Roggwil. Diesmal schoss Christoph Kamber mit 195 Punkten am besten für die Auener. Fredi Ronner und Andreas Stüssi mit je 193, sowie Josef Gisler (192) und Brigitte Ryser (189) trugen ebenfalls ihres zum konstanten Gruppenresultat bei. Können die Blauen ihr Level halten, sollte es wieder einmal klappen mit dem Final in Zürich. Dazu braucht es in der dritten Runde meist auch etwas Losglück und mindestens die Leistung wie in dieser Runde. Die zweite Mannschaft der Auener schoss mit 953 ebenfalls ein höheres Resultat als in Runde eins. Doch die Konkurrenz mit dem SV Höri (982) und Gams SG (973) schoss auf einem anderen Level. Mit erhobenem Haupt kann sich Auen’s Zweite aber von der GM 2019 verabschieden. Aus dem guten Kollektiv sticht Fritz Vögeli mit 194 Zählern heraus. Schweizweit wurde auch in dieser Runde die magische 200er-Marke nicht geknackt. 4 Schützen erreichten 199 Zähler, darunter Tobias Roth vom SV Höri und Roger Lenherr von der SG Gams.
Übrigens: In der dritten Hauptrunde sind der SV Höri und SV Linthal-Auen 1 in der gleichen Kombination…

Ennenda steigert sich nochmals
Im Feld D bleiben schweizweit 60 Teams in 12 neuen Fünfergruppen im Rennen. Darunter auch die Mannschaft der SG Ennenda. Sie schossen nochmals über 700 Punkte und erzielten ein Gruppentotal von 704. 4x 141 und höher. Diesmal am besten: Roland Rinderer und wiederum Martin Hürlimann. Sie beide erzielen hohe 144 Punkt. Aber auch Ruedi Feldmann (142) und Ernst Hürlimann (141) liessen kein bisschen nach. Einzig Beat Hegg kann sich noch etwas steigern. 133 Ringe steuert er bei. Wahrscheinlich hat Hegg sein Topresultat für die kommende dritte Runde aufgehoben. Mindestens eine solche Leistung benötigt es, um das Finale zu erreichen. Denn die Konkurrenz wird mit dem SV Höri, Amden Schützen und Oberwil i.S. nicht schwächer. Sie alle hatten in der zweiten Hauptrunde über 690 Punkte erzielt. Die beiden anderen Glarner Vertreter, Linthal FSG und Bilten FSG, sind ausgeschieden. Die Linthaler schossen 16 Punkte mehr (!) als in Runde eins und markierten 689 Zähler. Peter Briker und Peter Ciresa überzeugten hier mit 143 resp. 140 Ringen. Doch mit Wiedlisbach (699) und Dallenwil (706) in ihrer Ausmarchung, hätten auch 26 Punkte mehr gegenüber der ersten Runde nichts genützt. Bilten erwischte ebenfalls den starken SV Höri, wie Linthal-Auen 2 im Feld A. Höri gewann dann auch die Biltener-Kombination mit 698 Punkten vor Buchholterberg (692). Acht Punkte dahinter auf dem 3. Rang beendet Bilten die GM 2019. Bester Biltener Schütze, einmal mehr Alexander Meier mit 142, vor Stefan Zimmermann mit 140.

Ende Feuer im Feld E
Die beiden verbliebenen Teams um die FSG Linthal und SV Matt-Engi hatten in ihren Kombinationen keine Chance. Matt-Engi erzielte mit 672 P. zwar ein akzeptables Resultat. Es fehlten aber doch mind. 9 Punkte fürs Weiterkommen. Ziel muss es sein, im 2020 den nächsten Schritt machen zu können.


Die Resultate der Kombinationen mit den Glarner Vertretern. Rang 1 + 2 einer Kombination kommen eine Runde weiter.

Feld A:
Kombination 7: 1. Linthal-Auen SV 1, 962 Pkt. 2. Langnau-Ilfis SV II, 958. 3. Arbon-Roggwil TS 1, 956. 4. Laufen SGS, 952. 5. Guttannen FS 1, 941.
Linthal-Auen SV 1 damit für die 3. Hauptrunde qualifiziert

Kombination 14: 1. Höri SV 1, 982 Pkt. 2. Gams SG Tell 1, 973. 3. Buchholterberg Schützen 2, 954. 4. Ebikon WV 1, 953. 5. Linthal-Auen SV 2, 953.
Liinthal-Auen SV 2 damit ausgeschieden

Kombination 19: 1. Rafz SG 1, 957 Pkt. 2. Niederurnen Stand 1, 955. 3. Ruswil SV 1, 950. 4. Malleray-Bévilard, Armes-Réunies, 929. 5. Yverdon-les Bains TSY, 927.
Niederurnen Stand 1 damit für die 3. Hauptrunde qualifiziert

Feld D:
Kombination 14: 1. Ennenda SG 1, 704 Pkt. 2. Dulliken Engelbergschützen, 696. 3. Eggersriet-Grub SV 1, 682. 4. Bäretswil SG, 671. 5. Kiesen-Oppligen Aareschützen, 656.
Ennenda SG 1 damit für die 3. Hauptrunde qualifiziert

Kombination 25: 1. Dallenwil D1, 706 Pkt. 2. Wiedlisbach SG 1, 699. 3. Linthal FSG, 689. 4. Alt St. Johann FSG 1, 686. 5. Bachs SV, 679.
Linthal FSG damit ausgeschieden

Kombination 30: 1. Höri SV, 698 Pkt. 2. Buchholterberg Schützen 2, 692. 3. Bilten FSG 1, 684. 4. Kriens WV 1, 683. 5. Bregaglia Società Tiratori 1, 678.
Bilten FSG damit ausgeschieden

Feld E:
Kombination 8: 1. Tannen MSV 1, 690 Pkt. 2. Affoltern FS 1, 681. 3. Matt-Engi SV 1, 672. 4. Lauenen FS 1, 671. 5. Matzendorf Schützengesellschaft 1, 669.
Matt-Engi SV 1 damit ausgeschieden

Kombination 24: 1. Buttwil-Geltwil FSG E2, 686 Pkt., 2. SG Spiringen, 681. 3. Trub Sportschützen, 677. 4. Galmiz Schützengesellschaft 1, 670. 5. Linthal FSG 1, 649.
Linthal FSG damit ausgeschieden

Alle Resultate --> hier



Weiter im Rennen: Niederurnen Stand im Feld A....


...wie auch Linthal-Auen 1.


Ebenfalls sehr souverän unterwegs, zum zweiten Mal über 700 Punkte! Ennenda SG im Feld D


Leider ausgeschieden: Matt-Engi SV im Feld E


Veröffentlicht:
12:00:00 26.06.2019
Autor:
Remo Reithebuch

Unsere Sponsoren