Aktuelles

20.11.2017

Schiessprogramm 2017/18 Gewehr 50/10m

Das Schiessprogramm 2017/18 Gewehr 50/10m ist online.

25.10.2017

Final Glarner Sommercup und Shooting Master

Ein spannendes Wochenende ist bereits vorbei

01.10.2017

alle Berichte 2017

Stand 24.10.17

30.09.2017

Munitionsbestellung 2019

Munitionsbestellung 2019

Bericht Finale Glarner Gruppenmeisterschaft 300 Meter Feld E


Bericht Finale Glarner Gruppenmeisterschaft 300 Meter Feld E



Am Samstagnachmittag fand in der Schiessanlage Allmeind in Glarus der Glarner Gruppenmeisterschaftsfinal über 300 Meter im neuen Feld E statt. Hierbei sind alle Ordonnanzgewehre zugelassen, ausser die aufgerüsteten Sturmgewehre 57.

Ein zäher Wettkampf sollte sich abzeichnen wobei kaum Resultate über 140 Punkte erzielt wurden. Drei an der Zahl waren es gesamthaft in 70 Passen (35 Schützen à je 2 Passen). Allesamt von Niederurner Schützen erzielt: Jakob Steinmann (140 Pkt.) im ersten sowie Martin Sigrist (145) und Heinz Steinmann (143) im zweiten Finaldurchlauf. Mitunter diesen Resultaten sicherten sich die Niederurner Standschützen den Glarner Meistertitel in dieser vom SSV auf 2017 neu gegründeten Kategorie.

Klasse setzt sich am Schluss halt doch durch
Im ersten Durchgang liess Niederurnen die Gegner etwas näher kommen. Sie erwischten nicht die beste Runde mit 659 Zählern. Linthal-Auen (668) und Matt-Engi (666) starteten da besser, wobei dadurch Linthal-Auen den Niederurnern gegenüber der zweiten Runde bis auf 10 Punkte herankam und sich ein kleines Fünkchen Hoffnung zurückholte. Remo Reithebuch (138 Pkt.), Patrick Thomann (137), Michael Elmer (134), Kaspar Mettler (132) und Stefan Thut (127) sorgten für Linthal-Auen für den Rundengewinn. Dahinter hatten Luchsingen Feld (638), Linthal-Feld (634), Ennenda (630) und BG47 (611) keine Chancen mehr aufs Podest, welches also nach diesem Durchgang mehr oder weniger klar belegt war. Doch in welcher Reihenfolge? Das beantworteten die routinierten Schützen von Niederurnen in der vierten und abschliessenden Runde schnell. Hier liessen sie ihre Klasse aufblitzen und nahmen den aufbäumenden Auenern schnell den Wind aus den Segeln. Neben Martin Sigrist und Heinz Steinmann sorgten René Zwicky & Hans-Rudolf Weber (je 136 P.) sowie Jakob Steinmann (125) für das Rundenhöchstresultat von 685 Ringen und distanzierten somit die gegnerischen Gruppen um 27 (!) Zähler und mehr. Linthal-Auen kam nur noch auf 658, Matt-Engi gar nur noch auf 651 Punkte. Souveräner Glarner Meistertitel also doch noch für Niederurnen (Gesamttotal 2042 Ringe) vor Linthal-Auen (2005 P.) und Matt-Engi SV (1981 P.). Für die Kleintaler standen Marco & Christian Schuler, Hans & Hanspeter Blumer sowie Thomas Marti im Einsatz. Diese drei Equipen belegten in Runde 2 die Ränge eins bis drei und blieben auch bis zum Schluss dort, immer in der gleichen Reihenfolge. Sie dürfen sich nun in den am 12. Juni beginnenden Hauptrunden mit anderen Schweizer Equipen messen. Viel Erfolg!

Ranglisten sind unter folgendem Link zu finden --> Resultate


Podest 2017 im Feld E: Linthal-Auen (links, 2. Rang), Glarner Meister Niederurnen Stand, SV Matt-Engi (rechts, 3. Rang)


Glarner Meister Niederurnen Stand
Hinten von links: Martin Sigrist, Jakob Steinmann
Vorne von links: Hans-Rudolf Weber, René Zwicky, Heinz Steinmann


Silbermedaille für Linthal-Auen
Hinten von links: Michael Elmer, Stefan Thut, Kaspar Mettler
Vorne von links: Patrick Thomann, Remo Reithebuch


Bronzemedaille für den SV Matt-Engi
Hinten von links: Christian Schuler, Marco Schuler, Hans Blumer
Vorne von links: Thomas Marti, Hanspeter Blumer


Chef Glarner Gruppenmeisterschaft Hans Heierle und GLKSV-Präsident Fredy Lienhard beim Absenden.

Mehr Impressionen sind unter folgendem Link zu finden --> Bilder GM Finale Felder D + E



Veröffentlicht:
15:00:00 05.06.2017
Autor:
Remo Reithebuch

Unsere Sponsoren